Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Dr. Christoph Lange (Deutsche Telekom AG): Energiebedarf beim Betrieb von Telekommunikationsnetzen

21.11.2016 von 17:15 bis 18:45

Technische Fakultät, Kaiserstr. 2, Raum: "Aquarium", Geb. D

Titel:

Energiebedarf beim Betrieb von Telekommunikationsnetzen

Abstract:

Telekommunikationsnetze als weit verzweigte technische Infrastrukturen mit einer Vielzahl aktiver Komponenten weisen einen signifikanten Energiebedarf auf, der sich in unterschiedliche Energieformen unterteilen lässt. Mit Fokus auf die zum Netzbetrieb notwendige Elektroenergie wird analysiert, welche Energieanteile in welchen Netzsegmenten benötigt werden. Anschließend werden Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz beim Betrieb von Telekommunikationsnetzen diskutiert und aktuelle Entwicklungstrends in Telekommunikationsnetzen und deren energie-relevante Implikationen aufgezeigt.

Referent:

Dr. Christoph Lange, Deutsche Telekom AG, Telekom Innovation Laboratories

Christoph Lange absolvierte an der Universität Rostock ein Studium der Elektrotechnik (Spezialisierung Nachrichtentechnik) mit dem Abschluss als Diplom-Ingenieur im Jahr 1998 und schloss im Jahr 2003 eine Promotion auf dem Gebiet der Nachrichtenübertragungstechnik als Dr.-Ing. an derselben Universität ab. Derzeit ist er bei der Deutschen Telekom AG, Telekom Innovation Laboratories, in Berlin beschäftigt. Seine Arbeitsgebiete umfassen schwerpunktmäßig Breitbandzugangsnetze und die Energieeffizienz von Telekommunikationsnetzen.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Aktuelle Pressemitteilungen

Medien

Veranstaltungen

Kalender

« Januar 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10
  • 19:30: Benötigt der alte Mensch spezielle Medikamente? (Prof. Ingolf Cascorbi)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
11 12 13 14
15
  • 17:15: Nanocrystals in Materials and Life Science Applications (Prof. Weller, Uni Hamburg)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
16
  • 16:15: Über die zentrale Bedeutung des Plasmarandes für die Fusionsforschung (Prof. Dr. Ulrich Stroth, TU München/IPP)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
17 18 19 20 21
22
  • 17:00: Apotheke 4.0 – Zukunft der Offizinpharmazie (Holger Gnekow, Adler-Apotheke Hamburg)
  • 20:00: Exploring the human connectome (Martjin van den Heuvel, Utrecht)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
23
  • 16:15: Quantum-Gas Microscopes - Quantum-Simulation with Single-Particle Access (Stefan Kuhr, Glasgow)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
24 25 26 27 28
29
  • 13:15: Development of inhaled products (Yorick Kamlag, Astra Zeneca)
  • 17:15: tba, Prof. Kläui, Uni Mainz
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
30
  • 16:15: tba. (Prof. Dr. Jan Benedikt, Universität Kiel)
  • 17:00: Modellsysteme der Tyrosinase: Von mono - zu binuklearen Kupfer(I) - Komplexen (Benjamin Herzigkeit)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
31 1 2
  • 14:15: tba, Arindam Khan, TU München
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
3 4