Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Labor für zuverlässige batteriegestützte Energiewandlung (BAEW)

BAEW-LaborIn der Elektromobilität und der Energieversorgung als zentralen Themen unserer Zeit kommt Batterien eine Schlüsselrolle zu. Um hierfür innovative Batteriesysteme zu entwickeln, braucht es sowohl neue Speichermaterialien als auch die passende Leistungselektronik. Daran arbeiten im Labor für zuverlässige batteriegestützte Energiewandlung (BAEW) die Bereiche Materialwissenschaft und Leistungselektronik eng zusammen. Mehr

Fachübergreifend forschen Wissenschaftler*innen an nachhaltigen Speichermaterialien wie Silizium, das die Kapazität von Batterien drastisch erhöhen könnte, und hocheffizienten Halbleitertechnologien wie Siliziumcarbid oder Galliumnitrid. Gemeinsam optimieren sie hier die Effizienz und Lebensdauer der einzelnen Komponenten sowie des gesamten Batteriesystems. Zur Laborausstattung gehört neben einer Anlage zur Entwicklung von besonders leistungsfähigen Batteriezellen auch eine Klimakammer um den Einsatz unter extremen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen in Solar- und Windparks (On- und Offshore), Elektrofahrzeugen, autonomen Unterwasserfahrzeugen oder Photovoltaikanlagen zu testen. Das interdisziplinäre Labor an der Technischen Fakultät steht auch für Kooperationen mit Unternehmen zur Verfügung und ist außerdem fest in die praktische Hochschullehre eingebunden. Mit qualitativ hochwertiger Forschung und Ausbildung stärkt es nicht zuletzt die Region Schleswig-Holstein.

Das Projekt wird seit dem 1.1.2020 mit rund 2 Millionen Euro aus dem Landesprogramm Wirtschaft 2014-2020 mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Die Mittel wurden im Auftrag des Landes von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) bewilligt.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Marco Liserre
Leistungselektronik
Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik:
Telefon:    +49 431 880-6100
E-Mail:    ml@tf.uni-kiel.de
Web: www.pe.tf.uni-kiel.de/en


Dr.-Ing. Sandra Hansen
Arbeitsgruppe Funktionale Nanomaterialien
Institut für Materialwissenschaft
Telefon:    +49 431 880-6337
E-Mail:    sn@tf.uni-kiel.de
Web: www.tf.uni-kiel.de/matwis/fnano/de

 

Pressemitteilungen

Aktuelles

Verbundforschung

Kalender

« Juli 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29
  • 16:15: Plasma 2020 – The US National Academies Decadal Assessment of Plasma Physics: Overview and Future Research Opportunities (Prof. Dr. Mark J. Kushner, University of Michigan)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30 1 2 3 4
5 6 7
  • 12:00: KiNSIS-Kolloquium: Marco Liserre: Understanding and managing high density energy conversion
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
8
  • 16:00: Enabling the development of novel devices based on silicon microstructures by adding degrees of freedom to metal assisted chemical etching (Enrique Quiroga-González Institute of Physics, BUAP. Puebla, Mexico)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
9
  • 10:00: KiNSIS Young Academy Day
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27
  • ganztägig: Nano Summer School für Lehrkräfte am 27. und 28.07.2021
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
28
  • ganztägig: Nano Summer School für Lehrkräfte am 27. und 28.07.2021
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
29 30 31 1