Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Sabrina Curtis und Luka Hansen für Lindauer Nobelpreisträgertreffen 2020 ausgewählt

12.03.2020

Sabrina M. Curtis und Luka Hansen660 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus 101 Ländern sind zum 70. Jahrestag der Lindauer Nobelpreisträgertreffen eingeladen. Darunter sind auch die Promovierenden Sabrina Curtis aus der Gruppe "Anorganische Funktionsmaterialien" von Eckhard Quandt, Institut für Materialwissenschaften, und Luka Hansen aus der Gruppe "Plasmatechnik" von Holger Kersten am Institut für Experimental- und Angewandte Physik. Vom 28. Juni bis 3. Juli 2020 treffen sie in Lindau rund 70 Nobelpreisträgerinnen und -preisträger. Weiterlesen

Sabrina M. Curtis forscht im Rahmen einer bi-nationalen Doppelpromotion sowohl an der Technischen Fakultät der Universität Kiel (Professor Eckhard Quandt) und am Department of Materials Science and Engineering der University of Maryland, USA (Professor Ichiro Takeuchi). Der Schwerpunkt ihrer Doktorarbeit liegt auf der Funktionalisierung von superelastischen Dünnschichtmaterialien auf Nickel-Titan-Basis und Formgedächtnislegierungen für neuartige Anwendungen wie magnetoelektrische Sensoren, flexible Elektronik und bi-stabile Aktuatoren. Ihren Bachelor of Science-Abschluss machte Sabrina Curtis 2017, 2018 ihren Master of Science in Materialwissenschaften und Ingenieurwesen an der University of Maryland. Mit ihrer Erfindung einer großflächig dehnbaren Silizium-Solarzelle erreichte sie 2017 als Studentin das Finale des US-weiten Innovationswettbewerbs für Hochschulen „Collegiate Inventors Competition” der Organisation „National Inventors Hall of Fame“.  Zur Durchführung ihrer Promotion erhielt sie eines der begehrten Graduierten-Forschungsstipendien der National Science Foundation.  

www.tf.uni-kiel.de/matwis/afm/en/people/sabrina-curtis-m-sc


Luka Hansen promoviert bei Professor Holger Kersten zum Thema „Investigations of plasma surface interactions with atomic resolution in real time”. 2018 schloss Luka Hansen sein Masterstudium an der Universität Kiel im Bereich Plasma- und Oberflächenphysik ab. Davor hatte er seine Bachelorarbeit zur Plasma-Oberflächen-Wechselwirkung geschrieben, ebenfalls bei Professor Kersten. Im Rahmen seines Masterstudiums absolvierte Luka Hansen einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt an der Universität Princeton in den USA, gefördert durch das DAAD-Programm „PROMOS“. Er hat unter anderem den Student Award der 12. Asiatisch-Europäischen Internationalen Konferenz zur Plasmaoberflächentechnik erhalten sowie den gemeinsamen Student Prize der internationalen Konferenz zu Phänomenen in Ionisierten Gasen (XXXIV ICPIG) und der internationalen Konferenz zu reaktiven Plasmen. 2017 bekam er den Jahrespreis des Fördervereins der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der CAU.

www.ieap.uni-kiel.de/plasma/ag-kersten/de/users/lhansen

 

 

Pressemitteilungen

Aktuelles

Verbundforschung

Kalender

« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9
  • 09:00: KiNSIS Workshop "Strategieplanung 2026"
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
10 11 12 13
14
  • ganztägig: 27. Lecture Conference on Photochemistry
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
15
  • ganztägig: 27. Lecture Conference on Photochemistry
  • 15:30: Diels-Planck-Lecture 2020
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29
  • ganztägig: KiNSIS-Retreat
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30
  • ganztägig: KiNSIS-Retreat
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
1 2 3 4