Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Prof. Dr.-Ing. Andreas Bahr

KiNSIS-Sprecher Bereich Nachwuchs

Kaiserstraße 2, R. D-047
Telefon: +49 431 880-6165
Telefax: +49 431 880-6152
ab@tf.uni-kiel.de

Arbeitsgruppe "Sensor System Electronics"
Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik
Technische Fakultät

 

Portrait

»Ich erforsche neuartige Anwendungen der Mikroelektronik für die Medi­zintechnik. Zum Beispiel habe ich ein elektronisches Implantat ent­wickelt, das Hirnsignale messen kann und zukünftig in der Epilepsie­for­schung eingesetzt werden kann. Sinnvoll wären aber auch Mikrosen­so­ren, die Muskelsignale erfassen, um zum Beispiel Prothesen zu steuern. An der Technischen Fakultät bin ich in den Sonderforschungsbereich zu Magnetfeldsensoren eingebunden. Bisher wird die Aktivität von Herz und Gehirn in erster Linie über EKG und EEG gemessen, also über bio­elek­trische Signale. Vorteilhaft für bestimmte Analysen, aber bisher nicht prak­tikabel, wäre eine Messung über die jeweiligen Magnetfelder. Mein Part in dem Projekt ist es, mikroelektronische Schaltungen für Sensoren für biomagnetische Signale zu entwickeln. Diese legen die Grundlage für neue Analyse- und Behandlungsmöglichkeiten.«

Andreas Bahr, Jahrgang 1979, geboren in Köln. Seit November 2017 Professor für Sensor System Electronics an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Nano- und Medizinelektronik der Technischen Universität Hamburg. 2017 Promotion an der TU Hamburg.

Pressemitteilungen

Aktuelles

Verbundforschung

Kalender

« Juni 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2
  • 12:00: KiNSIS-Kolloquium: Benchmarking, Prof. Dr. Malte Behrens, Anorganische Festkörperchemie
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
3 4 5 6
7 8
  • 16:15: Quantum carpets: A tool to observe decoherence (Prof. Dr. Wolfgang Schleich, University Ulm)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
9
  • ganztägig: NanoTech Poland 2021
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
10
  • ganztägig: NanoTech Poland 2021
  • 16:00: Toward an objective assessment of mobility in clinical and daily activity assessments (Arash Atrsaei, EPFL)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
11
  • ganztägig: NanoTech Poland 2021
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
12 13
14 15 16 17
  • 17:00: Chemie in unterschiedlichen Dimensionen - von Molekülen über supramolekulare Aggregate zu optoelektronischen Bauteilen (Prof. Dr. Arne Lützen, Uni Bonn)
  • 17:00: "Chemie in unterschiedlichen Dimensionen - von Molekülen über supramolekulare Aggregate zu optoelektronischen Bauteilen" (Prof. Dr. Arne Lützen, Uni Bonn)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
18 19 20
21 22
  • 16:15: The present and future of ESA's science program (Prof. Dr. Günther Hasinger, Director of Science, ESA)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
23 24
  • 17:00: Leading beyond Chemistry: Research and Development at Evonik Industries AG (Dr. Felix Müller, Evonik Industries AG)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
25 26 27
28 29
  • 16:15: Plasma 2020 – The US National Academies Decadal Assessment of Plasma Physics: Overview and Future Research Opportunities (Prof. Dr. Mark J. Kushner, University of Michigan)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30 1 2 3 4