Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Dr. rer. nat. Franko Greiner, Akad. Rat

Leibnizstraße 19, R. LS 17/39
Telefon: +49 431 880-3821
Telefax: +49 431 880-3809
greiner@physik.uni-kiel.de

Plasmadynamik - Staubige Plasmen in Magnetfeldern
Institut für Experimentelle und Angewandte Physik IEAP
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Porträt

»Grundlegende Phänomene in Plasmen zu untersuchen und neue Diagnostiken zu entwickeln sind, neben der Freude an der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die Kernmotivation meiner Forschungstätigkeit.  Nach einer Diplomarbeit über Linienverbreiterungsmechanismen in Argon Kaskadenbogen bei Atmosphärendruck im traditionsreichen Bereich der Laboratoriums-Astrophysik des Kieler Instituts für Experimentalphysik und einer Promotion über Particle-in-Cell-Simulationen von Instabilitäten und nichtlineare Dynamik ivon Niederdruckentladungen bin ich, nach einem kurzen Intermezzo in der Entwicklung der Bildgebung von hochauflösenden Aktiv-Sonaranlagen, 1995 an die CAU zurückgekehrt und arbeite seitdem an magnetisierten Plasmen. Zunächst im fusionsrelevanten Gebiet der Driftwellenturbulenz  und seit Gründung des SFB-TR24 - Greifswald-Kiel im Jahre 2005 im Bereich der magnetisierten staubigen Plasmen. Dabei liegt der Schwerpunkt in der jetzigen Förderperiode auf der Untersuchung nanostaubiger Plasmen bei Magnetfeldern bis 4 Tesla. Die a:C-H Staubteilchen werden plasmachemisch in Argon-Acetylen Plasmen erzeugt. Die Insitu-Diagnostik  des Nanostaubes im Plasma stellt dabei eine besondere Herausforderung dar.«

Franko Greiner. Seit 1983, mit kurzer Unterbrechung 1995, Mitglied der CAU. 1994 Promotion an der CAU, seit Ende 1995 Akademischer Rat in der Abteilung Atom- & Plasmaphysik des Instituts für Experimentelle und Angewandte Physik.

Pressemitteilungen

Aktuelles

Verbundforschung

Kalender

« Januar 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6
  • 12:00: KiNSIS Kolloquium: Dynamical Networks - A Primer (Hermann Kohlstedt, AG Nanoelektronik, CAU)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
7 8 9 10
11 12
  • 16:15: Nanooptics in the electron microscope (Prof. Dr. Mathieu Kociak, Université Paris Sud, France)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
13 14
  • 16:00: Multiscale modeling of magnetorheological elastomers: From magneto-mechanical actuators to magneto-electric sensors (Prof. Dr.-Ing. Marc-André Keip, Uni Stuttgart)
  • 18:00: RV: Nanoporöse Materialien – kleine Löcher, große Wirkung / Diffusion in einer Batterie – Ionenwanderung leicht gemacht (Prof. Dr. Norbert Stock / Dr.-Ing. Sandra Hansen, CAU)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
15 16 17
18 19
  • 16:15: What can we “learn” from atoms? (Prof. Dr. Alexander Ako Khajetoorians, Radboud University, Netherlands)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
20 21
  • 17:00: Translational Breath Research for Clinical Diagnosis and Therapeutic Monitoring (Pablo Sinues, University of Basel)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
22 23 24
25 26
  • 16:15: Antrittsvorlesung: Theory and simulation of strongly correlated plasmas and dense matter (Dr. Hanno Kählert, ITAP, CAU)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
27 28
  • 17:00: Leben auf Exoplaneten? 1. Akt (Prof. Dr. Ruth Schmitz-Streit, Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl, Prof. Dr. Ulrich Lüning)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
29 30 31