Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Diels-Planck-Lecture 2014

Molekülen auf die Atome geschaut

 

Mit faszinierenden Bildern von Molekülstrukturen startete gestern (Mittwoch, 18. Juni) die neue Diels-Planck-Lecture des Kieler Forschungsschwerpunktes Nanowissenschaften und Oberflächenforschung. Gut 60 Gäste lauschten dem Vortrag des ersten Gastredners Dr. Gerhard Meyer vom IBM Research Laboratory in Zürich auf dem Campus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Meyer berichtete von Ergebnissen modernster Mikroskopietechniken und begeisterte vor allem das Fachpublikum. Uni-Präsident Professor Lutz Kipp überreichte ihm im Anschluss an den Vortrag eine Urkunde in Anerkennung von Meyers bahnbrechenden Forschungsarbeiten.

Der Name der neuen Vortragsreihe, die herausragende Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Nano- und Oberflächenwissenschaft ehren soll, geht auf die berühmten Väter der Kieler Nanoforschung, die Nobelpreisträger Max Planck und Otto Diels, zurück. Planck hatte seinerzeit den Grundstein der Quantenmechanik gelegt, die wiederum fundamental für die Forschung an Nanostrukturen ist. Die von Diels entdeckten Diels-Alder-Reaktionen spielen insbesondere bei der Synthese von Biomolekülen eine bedeutende Rolle und sind in der heutigen Nanotechnologie äußerst wichtig. Beide Forscherlegenden haben in Kiel gelebt und gelehrt.

 

Gerhard Meyer vom IBM-Forschungslabor in Zürich hielt die erste Kieler Diels-Planck-Lecture.

Foto/Copyright: Denis Schimmelpfennig/CAU

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-187-1.jpg

 

Ehrung für herausragende Forschung: CAU-Präsident Lutz Kipp überreicht Gerhard Meyer die Diels-Planck-Lecture-Urkunde.

Foto/Copyright: Denis Schimmelpfennig/CAU

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-187-2.jpg

Pressemitteilungen

Aktuelles

Verbundforschung

Kalender

« Mai 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30
  • 12:30: KiNSIS-Transfer Lunch: „Gründen mit dem EXIST Forschungstransfer Programm: Wie das ZfE unterstützen kann“, Dr. Anke Rasmus, Zentrum für Entrepreneurship (ZfE) der CAU
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
1 2
3 4
  • 16:15: From physics today to publishing and research of tomorrow (Prof. Dr. Claudia Draxl, HU Berlin)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
5
  • 12:00: KiNSIS-Kolloquium: "Nanoparticles for vaccination", Prof. Regina Scherließ, Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie, CAU
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
6
  • 16:00: Biomedical Data Processing: Challenges in newborn brain protection (Prof. Dr. Sabine Van Huffel, KU Leuven)
  • 17:00: Leben auf Exoplaneten? 3. Akt (Prof. Dr. Ruth Schmitz-Streit, Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl, Prof. Dr. Ulrich Lüning)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
7
  • 14:00: KiNSIS-Mitgliederversammlung
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
8 9
10 11
  • 13:00: Digital Symposion: Nanotechnology and Innovation in Gothenburg
  • 16:15: Light-Induced phase transitions in strongly correlated systems (Prof. Dr. Fabrizio Carbone, École Polytechnique Fédérale de Lausanne)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
12 13 14 15 16
17 18
  • 16:15: Transient atmospheric plasmas – mastering the nonequilibrium (Prof. Dr. Achim von Keudell, Bochum)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
19 20
  • 10:00: "X-ray perspective on nanomaterials chemistry and nanodevices", Prof. Dr. Dorota Koziej, University of Hamburg
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1
  • 16:15: tba (Prof. Dr. Mark J. Kushner , University of Michigan)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
2
  • 12:00: KiNSIS-Kolloquium: Benchmarking, Prof. Dr. Malte Behrens, Chemie
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
3 4 5 6