Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Über Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Plasma-website

Der Schwerpunkt Nanowissenschaften und Oberflächenforschung bündelt die Forschung einer Vielzahl von Arbeitsgruppen, die auf ein umfassendes Verständnis von Systemen auf der Nanometerskala abzielen. Dies beinhaltet die Grundlagen solcher Systeme, die Untersuchung ihrer Wechselwirkung mit der Umgebung und die anwendungsbezogene Umsetzung dieser Erkenntnisse. Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeichnen sich durch hohe Expertise auf diesen Gebieten aus.

Zur Zeit sind neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Fakultäten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, insbesondere der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und der Technischen Fakultät sowie der Medizinischen und der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät, auch Expertinnen und Experten aus außeruniversitären Einrichtungen wie dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), dem Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie (ISIT) und dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) in den Schwerpunkt eingebunden          

Der Schwerpunkt verfolgt folgende grundlegende Ziele:

  • KiNSIS soll als Forum für den wissenschaftlichen Austausch dienen und die Kooperation auf dem Gebiet der Nano- und Oberflächenwissenschaften sowie deren Anwendung fördern
  • Unterstützung der Drittmitteleinwerbung, insbesondere der Vorbereitung und Einwerbung größerer Kooperationsprojekte
  • Technologietransfer, unter anderem durch die Förderung der Zusammenarbeit von Mitgliedern des Schwerpunkts mit Unternehmen
  • Öffentlichkeitsarbeit über Nano- und Oberflächenwissenschaften
  • Unterstützung und Organisation thematisch relevanter wissenschaftlicher Veranstaltungen (Vorträge, Workshops, Tagungen)
  • Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses, zum Beispiel durch spezielle Kurse und Preise für Abschlussarbeiten

 

Pressemitteilungen

Aktuelles

Veranstaltungen

Kalender

« November 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1
  • 17:00: Computational-guided Discovery of MOFs towards energy and environmental-related applications (Prof. Guillaume Maurin, Université Montpellier & Institut Universitaire de Franc)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
2 3 4
5
  • 17:15: A Laser in a living Cell - Celluar scale photonics for optical sensing, traking and manipulation (Malte Gather)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
6 7
  • 20:00: Psychoaktive Pflanzen, Pilze und Tiere (Prof. Dr. Christian Peifer)
  • 20:00: Können wir unser Oberstübchen nachbauen? (Prof. Dr. Hermann Kohlstedt)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
8 9 10
  • 10:00: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
11
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
12
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 17:15: Multiphase Induction Motor Drives (Prof. Braz Cardoso, Universidade Federal de Minas Gerais, Brasilien)
  • 19:00: Soweit das Auge reicht - Ein Blick an den Rand des Alls (Prof. Dr. Sebastian Wolf)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 3 Terminen zu sehen.
13
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 16:15: Dr. Andreas Dorsel (Zeiss SMT, Oberkochen)
  • 19:30: Warum funktioniert die Kernfusion noch nicht? (Prof. Dr. Holger Kersten)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 3 Terminen zu sehen.
14
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
15
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
16
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 18:00: Night of the Profs 2018
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
17
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • -01:00: Night of the Profs 2018
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
18
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
19
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 17:15: Ferroelectric Hafnium and Zirconium Oxide: Enables for New Device Concepts (Dr. Uwe Schröder, Namlab Dresden)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
20
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
21
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
22
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 11:00: NINa und Fraunhofer IFAM-Workshop "Nanotechnologie in Bremen"
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
23
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
24
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
25
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
26
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
27
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 16:15: Prof. Dr. Andreas Eckart (Universität zu Köln)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
28
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
29
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
1
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
2
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.