Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Anwendungsorientierte Nanoforschung auf der Hannover Messe

07.05.2018

Der CAU-Stand zog viele Interessenten anVom 23.-27. April 2018 präsentierten mehrere Arbeitsgruppen aus dem Forschungsschwerpunkt KINSIS ihre anwendungsorientierten Themen auf der Hannover Messe. Auf dem Stand der Universität Kiel in Halle 2, Research & Technology, stießen sie auf großes Interesse beim internationalen Messepublikum und Besuchern aus Industrie, Wissenschaft und Politik. Mit insgesamt 17 Vorträgen und zahlreichen Exponaten gaben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in ihre aktuelle Forschung in den Bereichen Energie, Beschichtungs- und Verbindungstechnik sowie Gesundheit. Mehr

So zeigte die Arbeitsgruppe um Prof. Norbert Stock (Anorganische Chemie) wie sich mit ihrem neu entwickelten porösen Material, Kälteanlagen energieeffizienter betreiben lassen könnten. Prof. Eckard Quandt stellte – zusammen mit dem Fraunhofer ISIT und der Acquandas GmbH - das  Kompetenzzentrum Nanosystemtechnik und sein Technologie- und Service-Angebot für Firmen vor. Interessierte konnten über eine Virtual-Reality-Brille die Sensorherstellung im Kieler Reinraum Ministerpräsident Günther und Bildungsministerin Prien am Standerleben. Dort werden unter anderem auch organische Bauelemente hergestellt wie OLEDs. Das Projekt RollFlex um Prof. Martina Gerken (Elektrotechnik) zeigte vor Ort ihre Funktionsweise und neue Anwendungsmöglichkeiten wie für flexible Solarzellen, tragbare Technologien oder in der Biosensorik. Wie sich mit einem neuen Biomaterial das Wachstum von Zellen kontrollieren lässt, zum Beispiel für Stammzellkulturen, stellte Prof. Christine Selhuber-Unkel (Biokompatible Nanomaterialien) in ihrem Projekt Channelmat vor. Einen besonderen Blickfang boten auch in diesem Jahr wieder die Glasgefäße mit farbloser Flüssigkeit und sogenannten Spiropyranen aus der Arbeitsgruppe um Prof. Rainer Herges (Organische Chemie). Die schaltbaren Moleküle aus dem SFB 677 „Funktion durch Schalten“ wechseln durch Licht die Farbe und könnten sich eines Tages als Kontrastmittel in der Medizin einsetzen lassen. Großes Interesse rief auch der Prototyp hervor, den die Arbeitsgruppe um Prof. Rainer Adelung (Funktionale Nanomaterialien) gemeinsam mit der PhiStone AG gebaut hatte. Live demonstrierten sie damit, wie sich Metalle ganz ohne Schweißen miteinander verbinden lassen. Ebenfalls gemeinsam mit Phi-Stone hat das Team um Dr. Martina Baum eine umweltfreundliche Antifouling-

Kompetenzzentrum Nanosystemtechnik mit VR-Brille erlebenBeschichtung entwickelt, die es Mikroorganismen erschwert, sich auf Oberflächen wie zum Beispiel Schiffsrümpfen anzusiedeln. Für großes Interesse bei Fachpublikum und Medien sorgte nicht zuletzt die Anode aus 100%-Silizium, die Dr. Sandra Hansen auf der Messe präsentierte. Eingesetzt in Akkus könnten sie Handys zu einer kürzeren Ladezeit und Elektroautos zu einer längeren Lebensdauer verhelfen.

Zur Bilderstrecke auf Flickr (keine Anmeldung nötig)
Alle Exponate und Vorträge der CAU
 

 

Pressemitteilungen

Aktuelles

Veranstaltungen

Kalender

« Dezember 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 16:15: Prof. Dr. Andreas Eckart (Universität zu Köln)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
28
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
29
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
1
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
2
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
3
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 17:15: Hören für Alle: Von der empirischen Hörforschung zur modernen Präzisions-Audiologie (Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Exzellenzclusters "Hearing4All", Hannover/Oldenburg))
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
4
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • 16:15: Ionenstrahl- und Magnetronsputterverfahren für moderne Oberflächenanwendungen (Dr. Michael Zeuner, scia systems, Chemnitz)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
5
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
6
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
7
  • ganztägig: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
8
  • -13:00: Saturday Morning Physics WS 2018/19
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
9
10
  • 17:15: (M)Ein Weg nach der Promotion! Von Möglichkeiten und Grenzen (Dr. Ulrike Struwe, FH Bielefeld)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
11
  • 17:00: SynRAC - Synchrotron - based Reaction Cell for the Analysis of Chemical Reactions (Niclas Heidenreich, CAU
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
12 13 14
  • ganztägig: ADHS - Krankheit oder Erziehungsproblem (Prof. Dr. Michael Siniatchkin)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
15 16
17
  • 17:15: tba. (Dr. Felice Torrisi, Cambridge Graphene Centre, University of Cambridge)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6