Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Prof. Dr. rer. nat. Eric Beitz

Gutenbergstraße 76, R. C A 108
Telefon: +49 431 880-1809
Telefax: +49 431 880-1352
ebeitz@pharmazie.uni-kiel.de

Pharmazeutische/Medizinische Chemie
Pharmazeutisches Institut
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Porträt

»Wie wichtig der Wasserhaushalt des Menschen ist, fällt vor allem dann auf, wenn er gestört ist. Wenn die Nieren zum Beispiel nicht in der Lage sind, den Harn zu konzentrieren und statt zwei Liter Urin die fünf- bis zehnfache Menge täglich ausscheiden, wie bei der Nierenerkrankung Diabetes insipidus. Oder wenn wie beim Grünen Star der Augeninnendruck ansteigt und dadurch der Sehnerv angegriffen wird. Wichtig für den Wasserhaushalt der Zellen sind spezielle Wasserkänale in der Zellmembran. Es handelt sich hierbei um Proteinmoleküle, auch Aquaporine genannt, die einen wasserleitenden Kanal durch die ansonsten nur schlecht wasserdurchlässige Zellmembran formen. Mich interessieren die Kanäle auf Proteinebene, ihre Funktionsweise, ihre Regulations- und Selektionsmechanismen. Die Wasserkanäle haben viele Funktionen im Körper und sind deshalb mögliche Ziele für neue therapeutische Wirkstoffe. Wir haben auch Kanäle von Parasiten, unter anderem des Malariaerregers, identifiziert, kloniert und charakterisiert. Dahinter steckt die Idee, durch Blockade des Wasserkanals die Vermehrung der Parasiten zu verhindern.«

Eric Beitz. Seit September 2006 Professor für Pharmazeutische Chemie an der Christian-Albrechts- Universität. Geboren in Mainz. Pharmaziestudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. 1997 Promotion an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Postdoc an der Johns-Hopkins-University in Baltimore, Maryland/USA. 2004 Habilitation an der Universität Tübingen.

Pressemitteilungen

Aktuelles

Veranstaltungen

Kalender

« Oktober 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10
  • 19:30: Können wir unser Oberstübchen nachbauen? Prof. Dr. Hermann Kohlstedt
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
11 12 13 14
15 16 17
  • 19:30: Psychoaktive Pflanzen, Pilze und Tiere, Prof. Dr. Christian Peifer
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
18 19 20 21
22
  • 17:15: Hybrid Spintronic-CMOS Microsystems - From Wearables to Implantables (Dr. Hadi Heidari, University of Glasgow)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
23
  • ganztägig: Magie moderner Materialien: Von Flexiblen Keramiken und schwarzer Luft (Prof. Dr. Rainer Adelung)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
24 25
  • 17:00: Selectivity Control in C-H Activation (Prof. Dr. Lutz Ackermann, Georg-August-Universität Göttingen)
  • 19:00: Die Physik des Bumerangs (Prof. Dr. Dietmar Block)
  • 19:30: Unsere kosmische Heimat (Prof. Dr. Sebastian Wolf)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 3 Terminen zu sehen.
26 27 28
29
  • 17:15: From Constellation Shaping to Nonlinear Fourier Transform – On the Way to the Limits of Optical Data Links!? (Dr. Henning Bülow, Nokia Bell Labs Stuttgart)
  • 19:30: Max Planck und die Welt der Quanten (Prof. Dr. Michael Bonitz)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
30 31 1
  • 17:00: Computational-guided Discovery of MOFs towards energy and environmental-related applications (Prof. Guillaume Maurin, Université Montpellier & Institut Universitaire de Franc)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
2 3 4