Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Prof. Dr. rer. nat. Kai Roßnagel

Leibnizstraße 19, R. LS 19/420
Telefon: +49 431 880-3876
Telefax: +49 431 880-2510
rossnagel@physik.uni-kiel.de

Elektronische Struktur/Synchrotronstrahlung
Institut für Experimentelle und Angewandte Physik
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Funktionen

Funktion Projekt(e)
Projektleiter
SFB 677 "Funktion durch Schalten"

Teilprojekt B13: Photoschaltbare Spin-Crossover-Molekülfilme auf ferromagnetischen Substraten
 

Projektleiter BMBF-Verbundprojekte

  • 05K16FK2 „XFEL-k-Spin: Spin- und zeitaufgelöste Impulsmikroskopie am European XFEL“
  • 05K14FKA „TREXES: Zeitaufgelöste Röntgen- und Elektronenspektroskopie mit Freie-Elektronen-Lasern“
  • 05K13FK1 „Sub-Mikrometer-Fokussierungs- und Tieftemperatur-Probenscaneinheit für den spin- und impulsauflösenden Photoemissions-Messplatz ASPHERE III an der XUV-Beamline bei PETRA III“
Sprecher
Nutzerkonsortium „TR-XPES: Zeitaufgelöste Photoelektronen-Spektroskopie am European XFEL“

Porträt

»Als Festkörper- und Oberflächenphysiker bin ich nachhaltig fasziniert von der unglaublichen Vielfalt an spektakulären Strukturen, physikalischen Eigenschaften und kooperativen Phänomenen, welche das "Taschenuniversum" eines Festkörpers und seiner Oberfläche hervorbringen kann. Mein primäres Forschungsziel ist, die Eigenschaften von Materialien und Grenzflächen auf der Basis ihrer elektronischen Struktur und Dynamik zu verstehen. Das geht nur mit Quantenphysik und ist somit reinste (Sub-)Nanowissenschaft.«

Kai Rossnagel (ResearcherID). Seit 2015 Professor für Experimentelle und Angewandte Physik an der CAU. Zuvor Privatdozent und Hochschulassistent am Institut für Experimentelle und Angewandte Physik. 2001 Promotion an der CAU, 2002-03 Feodor-Lynen-Forschungsstipendiat in Berkeley, 2009 Habilitation, 2013-2016 Gastwissenschaftler am SPring-8-Forschungszentrum in Japan. Geboren in Kiel.

Aktuelle Pressemitteilungen

Medien

Veranstaltungen

Kalender

« Januar 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10
  • 19:30: Benötigt der alte Mensch spezielle Medikamente? (Prof. Ingolf Cascorbi)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
11 12 13 14
15
  • 17:15: Nanocrystals in Materials and Life Science Applications (Prof. Weller, Uni Hamburg)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
16
  • 16:15: Über die zentrale Bedeutung des Plasmarandes für die Fusionsforschung (Prof. Dr. Ulrich Stroth, TU München/IPP)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
17 18 19 20 21
22
  • 17:00: Apotheke 4.0 – Zukunft der Offizinpharmazie (Holger Gnekow, Adler-Apotheke Hamburg)
  • 20:00: Exploring the human connectome (Martjin van den Heuvel, Utrecht)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
23
  • 16:15: Quantum-Gas Microscopes - Quantum-Simulation with Single-Particle Access (Stefan Kuhr, Glasgow)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
24 25 26 27 28
29
  • 13:15: Development of inhaled products (Yorick Kamlag, Astra Zeneca)
  • 17:15: tba, Prof. Kläui, Uni Mainz
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
30
  • 16:15: tba. (Prof. Dr. Jan Benedikt, Universität Kiel)
  • 17:00: Modellsysteme der Tyrosinase: Von mono - zu binuklearen Kupfer(I) - Komplexen (Benjamin Herzigkeit)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
31 1 2
  • 14:15: tba, Arindam Khan, TU München
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
3 4