Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Dr. Nadja Stucke - Nano Chemistry

  • StuckeTitel der Dissertation:
    "Modellsysteme für die Stickstofffixierung basierend auf Pincerliganden: Spektroskopische Untersuchungen in Lösung und auf Oberflächen"
  • Betreuer: Prof. Dr. Felix Tuczek
  • Institut für Anorganische Chemie
     

Was haben Sie in Ihrer Dissertation erforscht?

Ich habe im Bereich der Stickstofffixierung und Aktivierung kleiner Moleküle geforscht. Das Ziel war es, kleine Moleküle, insbesondere den chemisch inerten Stickstoff (N2), mit Hilfe eines geeigneten Metallkomplexes zu aktivieren, sodass derartige Moleküle katalytisch in bioverfügbare Verbindungen (z.B. Ammoniak, NH3) umgewandelt werden können. Ein großer Themenbereich meiner Dissertation stellte die Fixierung derartiger Metallkomplexe mit gebundenen kleinen Molekülen auf einer Oberfläche und die Untersuchung des Einflusses dieser Oberfläche auf die Aktivierung der kleinen Moleküle dar.

Was fasziniert Sie an Ihrem Forschungsgebiet?

Als Vorbild für unserer Forschung diente die Natur, insbesondere das Enzym Nitrogenase, welches Stickstoff in die bioverfügbare Verbindung Ammoniak überführt. Die Forschung in diesem Bereich hat mich stets fasziniert, da sich unterschiedlichste Bereiche der Chemie miteinander verbinden lassen: Basierend auf dem biologischen Aspekt der Natur konnten wir die nach organischer und anorganischer Synthese erhaltenen Metallkomplexe spektroskopisch und theoretisch untersuchen, um so die (physikalischen) Vorgänge innerhalb der Moleküle besser zu verstehen.

Wie geht es jetzt nach der Dissertation weiter?

Nach der Dissertation war ich zunächst für einen Auslandsaufenthalt in Manchester und werde nun anfangen, in der chemischen Industrie zu arbeiten.

Pressemitteilungen

Aktuelles

Verbundforschung

Kalender

« Juni 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2
  • 12:00: KiNSIS-Kolloquium: Benchmarking, Prof. Dr. Malte Behrens, Anorganische Festkörperchemie
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
3 4 5 6
7 8
  • 16:15: Quantum carpets: A tool to observe decoherence (Prof. Dr. Wolfgang Schleich, University Ulm)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
9
  • ganztägig: NanoTech Poland 2021
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
10
  • ganztägig: NanoTech Poland 2021
  • 16:00: Toward an objective assessment of mobility in clinical and daily activity assessments (Arash Atrsaei, EPFL)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
11
  • ganztägig: NanoTech Poland 2021
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
12 13
14 15 16 17
  • 17:00: Chemie in unterschiedlichen Dimensionen - von Molekülen über supramolekulare Aggregate zu optoelektronischen Bauteilen (Prof. Dr. Arne Lützen, Uni Bonn)
  • 17:00: "Chemie in unterschiedlichen Dimensionen - von Molekülen über supramolekulare Aggregate zu optoelektronischen Bauteilen" (Prof. Dr. Arne Lützen, Uni Bonn)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
18
  • 12:30: KiNSIS Transfer Lunch: Dr. Mindaugas Bulota, Head of National Innovation and Entrepreneurship Centre, Kaunas University of Technology (KTU), Lithuania „Technology transfer practices and success cases at KTU"
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
19 20
21 22
  • 16:15: The present and future of ESA's science program (Prof. Dr. Günther Hasinger, Director of Science, ESA)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
23 24
  • 17:00: Leading beyond Chemistry: Research and Development at Evonik Industries AG (Dr. Felix Müller, Evonik Industries AG)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
25 26 27
28 29
  • 16:15: Plasma 2020 – The US National Academies Decadal Assessment of Plasma Physics: Overview and Future Research Opportunities (Prof. Dr. Mark J. Kushner, University of Michigan)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30 1 2 3 4