Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Melanie Schnell mit Barbara-Mez-Starck-Preis für wegweisende Arbeiten zur Strukturchemie und Molekülphysik ausgezeichnet

09.09.2021

Melanie Schnell hat den diesjährigen Internationalen Dr. Barbara Mez-Starck Preis erhalten. Die Leitende Wissenschaftlerin am DESY und gleichzeitig Professorin an der CAU und KiNSIS-Mitglied wurde für ihre Studien zu Strukturänderungen in Wasserkomplexen mit zunehmender Anzahl von Wassermolekülen ausgezeichnet sowie für ihre wegweisenden Arbeiten zur spektroskopischen Unterscheidung von Enantiomeren und der Trennung dieser chiral unterschiedlichen Moleküle, wie die Jury in Ulm mitteilte. Die Verleihung fand am 29. August im Rahmen des 27th Colloquium on High-Resolution Molecular Spectroscopy in Köln statt. Weiterlesen

Schnell leitet bei DESY die Forschungsgruppe „Spektroskopie molekularer Prozesse“. Ihr Hauptarbeitsgebiet konzentriert sich darauf, chemische Vorgänge auf der Molekülebene besser verstehen und schließlich auch kontrollieren und manipulieren zu können. Dafür entwickelt sie mit ihrer Gruppe neue spektroskopische Methoden, die neuartige Spektroskopieanwendungen im Bereich der Strukturbestimmung, aber auch Untersuchungen von Moleküldynamik ermöglichen.

In einem anderen Forschungsgebiet widmet sich die Wissenschaftlerin Fragestellungen der Astrochemie. Sie möchte verstehen, welche chemischen Vorgänge im interstellaren Raum ablaufen, der von extremen Bedingungen wie niedrigen Temperaturen und extremer Strahlung geprägt ist. Für diese Forschung ist es auch relevant, die Photophysik von Schlüsselmolekülen wie den polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) zu verstehen, wofür sich Experimente mit DESYs Freie-Elektronen-Laser FLASH hervorragend eignen.

Die Dr. Barbara Mez-Starck Stiftung verleiht seit 2003 im Andenken an die Stifterin jährlich den Internationalen Dr. Barbara Mez-Starck Preis für hervorragende Beiträge auf dem Gebiet der experimentellen Strukturchemie und Molekülphysik (einschließlich Gaselektronenbeugung, Mikrowellen- und hochauflösender Infrarotspektroskopie). Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Die Nominierungen stammen von bedeutenden Forschern auf diesen Gebieten.

Foto: Melanie Schnell mit dem Preisträger des Vorjahres, Stephan Schlemmer von der Universität zu Köln, der wegen der Coronapandemie nachträglich ausgezeichnet wurde, und dem Vertreter der Dr. Barbara Mez-Starck-Stiftung, Jürgen Vogt (Mitte). Bild: Dr. Barbara Mez-Starck-Stiftung
Text: DESY

Weitere Informationen:

Schnells Forschungsgruppe „Spektroskopie molekularer Prozesse“ bei DESY: https://photon-science.desy.de/research/research_teams/spectroscopy_of_molecular_processes/
Barbara Mez-Starck-Preise: https://www.mez-starck-stiftung.de/stiftung#c401
Pressemitteilungen

Aktuelles

Verbundforschung

Kalender

« Oktober 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28
  • ganztägig: KiNSIS Retreat
  • 19:30: Das DESY in Hamburg: Von Elementarteilchen zur Lichtquelle für die Forschung (Dr. Sönke Harm, CAU)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
29
  • ganztägig: KiNSIS Retreat
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30 1
  • 12:00: KiNSIS Lunch 'n' Meet + Lab Visits
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
2 3
4 5 6
  • 12:00: KiNSIS Kolloquium: “Nonequilibrium Phenomena at Interfaces”, Jan Benedikt, Experimental Plasma Physics, CAU
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
7
  • 17:00: Green Chemistry Commitment (Martin Rahmel, Chemical Invention Factory (CIF), TU Berlin)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21
  • 17:00: Current state and future perspectives for therapy and prevention of epilepsies (Prof. Dr. med. vet. Heidrun Potschka, LMU München)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
22 23 24
25 26 27
  • 10:00: Open Lecture Series and Excersises: "Nano Optics - From Classical to Quantum"
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
28
  • ganztägig: Open Lecture Series and Excersises: "Nano Optics - From Classical to Quantum"
  • 16:00: A genetically tractable jellyfish model for systems and evolutionary neuroscience (Brandon Weissbourd, California Institute of Technology Pasadena, USA)
  • Klicken Sie, um Details zu allen 2 Terminen zu sehen.
29
  • ganztägig: Open Lecture Series and Excersises: "Nano Optics - From Classical to Quantum"
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30
  • ganztägig: Open Lecture Series and Excersises: "Nano Optics - From Classical to Quantum"
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
31
  • ganztägig: Open Lecture Series and Excersises: "Nano Optics - From Classical to Quantum"
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.